Bali: der Pura Taman Ayun Tempel in Mengwi

Pura Taman Ayun ist einer der schönsten und wichtigsten Tempel auf der indonesischen Insel Bali. Hier findest du Infos, Fotos und Tipps zur Anreise.

 

Der Tempel Pura Taman Ayun in Mengwi ist neben dem Muttertempel Besakih der zweitheiligste auf Bali und besteht aus 27 Bauwerken.

Der Tempel Pura Taman Ayun in Mengwi

Der Tempel Pura Taman Ayun in Mengwi

Mengwi: der Tempel Pura Taman Ayun

 

Pura Taman Ayun Tempel: Bauweise und Geschichte

Die bis zu elfstöckigen Pagoden stellen wie bei jedem balinesischen Tempel die Berge dar, die traditionelle Behausung der Götter. Neben den hinduistischen Göttern Shiva, Vishnu und Brahma werden hier auch die Götter der Vulkane Batur, Agung und Batukan geehrt. Außerdem gibt es einige Ahnenschreine, die die Herrscherfamilie des ehemaligen Königreichs Mengwi ehren.

Die bis zu elfstöckigen Pagoden ragen heraus

Pura Taman Ayun Tempel: Blick auf die Anlage

Pagoden wohin man schaut

Pagoden wohin man schaut

 

Das Besondere an diesem Tempel ist seine architektonische Ausrichtung: Normalerweise sind alle Schreine balinesischer Tempel zum heiligen Berg Gunung Agung hin ausgerichtet, der Taman Ayun richtet sich hingegen zum Gunung Batukan aus.

Erbaut wurde die Anlage 1634 vom Prinzregenten I Gusti Agung Anon Putra-Raja von Mengwi. Andere Quellen nennen das Jahr 1891. Im Grunde ist das jedoch ziemlich unerheblich, da Taman Ayun bei einem Erdbeben so schwer beschädigt wurde, dass die Anlage 1937 komplett restauriert werden musste. Seit 2012 gilt sie als UNESCO-Weltkulturerbe.

Die Schreine dienen zur Ehre der Herrscherfamilie des ehemaligen Königreichs Mengwi

Pura Taman Ayun Tempel: Einer der Ahnenschreine

Die Schreine dienen zur Ehre der Herrscherfamilie des ehemaligen Königreichs Mengwi

Die Schreine dienen zur Ehre der Herrscherfamilie des ehemaligen Königreichs Mengwi

Aufwendige Figuren in Stein gemeißelt

Pura Taman Ayun Tempel: Schöne Figuren in Stein gemeißelt

Die Schreine dienen zur Ehre der Herrscherfamilie des ehemaligen Königreichs Mengwi

 

Pura Taman Ayun: Lage und Gelände

Die Anlage liegt auf einer Flussinsel und ist umgeben von einem mit Seerosen bewachsenen Kanal. Der Name Pura Taman Ayun bedeutet soviel wie »Tempel des schwimmenden Gartens«. In das Innere der Anlage gelangst du über eine kleine Brücke. Der Zugang ist jedoch nur gläubigen Hinduisten gestattet. Touristen können den Tempel auf einem gepflasterten Gehweg umrunden. Die Tempelanlage wird von einer Mauer geschützt, die allerdings nur so hoch ist, dass du bei der Umrundung trotzdem sehr gut Fotos machen kannst.

Über diese Brücke gelangt man ins Innere der Anlage

Pura Taman Ayun Tempel: Eingang der Anlage

Die Anlage ist umgeben von einem Kanal

Seerosen auf dem Kanal

Die Anlage ist umgeben von einem Kanal

 

Der Tempel liegt inmitten eines sehr schönen Gartens, in dem jede Menge Bäume sowie zahlreiche andere blüten- und früchtetragende Gewächse zu finden. Außerdem gibt es auf dem Gelände eine offene Halle für Tanzaufführungen und Gamelanorchester.

Die Anlage liegt inmitten eines Gartens

Pura Taman Ayun Tempel: Der Garten der Anlage

Hier gibt es auch einen Brunnen

Bunte Blumen im Garten

Eindruck der balinesischen Kultur

Das Museum Manusia Yadnya

 

Direkt neben dem Tempelgelände kannst du, wenn du tiefer in die balinesische Kultur eintauchen möchtest, das Museum Manusia Yadnya besuchen. Hier werden Fotos und Modelle gezeigt, die über die Manusia Yadnya-Zeremonie informieren. Diese markiert die einzelnen Lebensstationen eines jeden Balinesen bis zum Tod.

 

Pura Taman Ayun Tempel: Beste Besuchszeit/Öffnungszeit

Die Anlage hat von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Am besten besichtigst du den Tempelkomplex direkt um 8 Uhr, wenn noch kaum Menschen anwesend sind. Gerade am Nachmittag strömen sehr viele Besucher zum Taman Ayun, so dass du einer Reisegruppe nach der anderen begegnen wirst.

 

Anreise

Der Taman Ayun liegt etwas südwestlich von Ubud. Für die etwa 17 Kilometer solltest du 30 bis 40 Minuten Fahrtzeit einplanen. Für die gut 26 Kilometer bis Kuta muss aufgrund der verstopften Straßen im Süden Balis über eine Stunde kalkuliert werden. Gut kombinieren lässt sich ein Besuch von Taman Ayun mit dem etwa 18 Kilometer entfernten Meerestempel Tanah Lot.

Zudem kannst du die Anlage natürlich auch im Rahmen von geführten Touren besuchen. Ich selbst war an diesem Tag mit Erlebe Fernreisen unterwegs und habe im Rahmen meines Tagesausflugs auch noch Tanah Lot und den Uluwatu-Tempel besucht.

 

Eintritt

Der Eintrittspreis für den Pura Taman Ayun Tempel beträgt 20.000 IDR.

Der Eintritt beträgt 20.000 IDR

 

Video vom Pura Taman Ayun Tempel

Zum Abschluss noch ein kleines Video:

 

Weitere interessante Ziele auf Bali gesucht?

Die Anlage gehört definitiv zu den besten Sehenswürdigkeiten auf Bali. Wenn du noch mehr wissen möchtest, dann schau dir mal 122 things to do in Bali an. Dort findest du sowohl die bekannten Klassiker als auch jede Menge Tipps, die noch nicht jeder kennt.

 

 

 


 

Hinweis: Ich wurde von Erlebe Fernreisen zu diesem Ausflug eingeladen. Auf meine Berichterstattung wurde kein Einfluss genommen.

Ich bin Stefan. Seit 2006 ist Südostasien zu meiner zweiten Heimat geworden, seit 2013 berichte ich über die schönsten Ziele auf diesem Blog. Mehr über mich erfährst du hier. Du willst nichts verpassen? Dann folge mir auf Facebook, Twitter, Google+ oder Instagram.

Hat dir der Artikel gefallen?
Dann abonniere jetzt meinen kostenlosen Newsletter! So erhältst du ab sofort regelmäßig nützliche Tipps und Infos zu den schönsten Zielen in Südostasien. Kein Spam!

Veröffentlicht von Stefan Diener am 27. April 2017. Zuletzt aktualisiert am 19. August 2017.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Faszination Südostasien bei Facebookschliessen
oeffnen