Das Alsisar Haveli Hotel in Jaipur

Die Auswahl an Unterkünften in Jaipur ist riesig. Vom günstigen Backpacker-Hostel bis zum Luxushotel ist für jeden Geschmack etwas dabei. Wenn du bereit bist, etwas mehr zu investieren, kannst du bereits für ein mittleres Budget in einem kleinen Palast wohnen.

Wir erreichen Jaipur morgens um 6 Uhr. Nach achtstündiger Fahrt mit der indischen Eisenbahn von Udaipur und harten Verhandlungen – mit zwei übermüdeten Touristen auf der einen und dem pfiffigen Taxi-Fahrer auf der anderen Seite – betreten wir zum Sonnenaufgang das Alsisar Haveli. Wir haben Glück, werden an der Rezeption schon freundlich empfangen, können unser Zimmer bereits zu dieser Zeit beziehen und fallen müde ins Bett.

Jaipur_Alsisar_Haveli_Hotel_1

Nach dem Frühstück nutzen wir die Möglichkeit, uns die Hotelanlage anzusehen. Auf dem historischen Gebäudekomplex gibt es überall etwas zu entdecken. Kleine Erker, kunstvolle Gemälde und Skulpturen, bunte Fenster, kleine Gänge, Innenhöfe und Pflanzendekorationen. Für ein paar Tage ist das Hotel unser Ausgangpunkt für die Erkundung von Rajasthans Hauptstadt Jaipur.

Jaipur_Alsisar_Haveli_swimming_pool_1

Jaipur_Alsisar_Haveli_Terrasse

Jaipur_Alsisar_Haveli_Hotel_16

 

Hier nun meine Bewertung zum Alsisar Haveli:

 

Die Umgebung:

Das Alsisar Havel liegt an der Sansar Chandra Road. Zwischen den vielen kleinen Handwerksläden fällt der Eingang zum Hotel kaum auf. Es lässt sich auch nicht erahnen, welch große Anlage hinter dem Eingangstor liegt.
Die Altstadt Jaipurs (Pink City) ist in etwa fünf Minuten zu Fuß zu erreichen. Zum Palast der Winde sind es etwa 30 Minuten. Schneller geht es mit der Rikscha (ca. 50 Rupien).

 

Die Zimmerausstattung:

Die Zimmer in der Anlage sind sehr individuell gestaltet. Zur Ausstattung mit antiken Möbeln gehörten bei mir ein großes und bequemes Himmelbett, zwei Sessel, ein kleiner Schreibtisch, ein weiterer Tisch und ein Schrank mit eingebautem Tresor. Einen Kühlschrank gab es nicht. Besonders gut hat mir der morgendliche Lichteinfall durch die bunten Scheiben gefallen.

Jaipur_Alsisar_Haveli_Hotel_doubleroom_1

Jaipur_Alsisar_Haveli_Hotel_doubleroom_3

Jaipur_Alsisar_Haveli_Hotel_doubleroom_5

Jaipur_Alsisar_Haveli_Hotel_doubleroom_4

Morgens scheint die Sonne durch die kleinen bunten Scheiben.

Jaipur_Alsisar_Haveli_Hotel_doubleroom_2

 

Die Hotelanlage:

Die 1892 erbauten und unter Denkmalschutz stehenden Gebäude sowie die vielen Höfe vermitteln immer wieder das Gefühl, gerade eine Sehenswürdigkeit zu besichtigen. Der schön angelegte Pool mit einem kleinen Springbrunnen sowie der angrenzende Garten und der kleine Salon sind ideale Orte, um sich von den Strapazen auf Jaipurs Straßen zu erholen.

Jaipur_Alsisar_Haveli_Hotel_aufenthaltsraum

Der Aufenthaltsraum

Jaipur_Alsisar_Haveli_Hotel_garten_3

Blick vom Obersten Stockwerk in den Garten

Jaipur_Alsisar_Haveli_Hotel_garten_1

Jaipur_Alsisar_Haveli_swimming_pool_3

Jaipur_Alsisar_Haveli_Hotel_garten_2

Das Restaurant mit seinen hohen Decken und Wandgemälden bietet ebenfalls ein besonderes Ambiente.

Jaipur_Alsisar_Haveli_Hotel_Speisesaal_2

Jaipur_Alsisar_Haveli_Hotel_Speisesaal_1

 

 

Service/Angebote:

Das Personal im Hotel war jederzeit freundlich, hilfsbereit und unaufdringlich. Die Mitarbeiter wussten auf alle unsere Frage eine Antwort und organisieren auf Wunsch Touren.

Jaipur_Alsisar_Haveli_Hotel_7

Wi-Fi ist im Preis enthalten. Pro Gerät ist ein eigener Zugangscode nötig, der wiederum 48 Stunden gültig ist. An der Rezeption sind beliebig viele Zugangscodes erhältlich.

Das Frühstücksbuffet ist abwechslungsreich. Neben Obst, Marmelade und Ei in allen (frisch zubereiteten) Versionen gibt es auch warme Gerichte, europäisch und indisch.

Sehr gut ist auch das All-you-can-eat-Abendbuffet. Das ist zwar mit 800,- Rupien ein Vielfaches teuerer als der indische Standard, doch die Auswahl ist groß und die Gerichte sind nicht verwestlicht, sondern haben eine angenehme Schärfe. Hier kannst du eine Reihe von täglich wechselnden Gerichten ausprobieren.

Jaipur_Alsisar_Haveli_Hotel_2

Im Hintergrund befindet sich das Restaurant.

Jaipur_Alsisar_Haveli_Hotel_4

 

Der Preis:

Die Zimmerpreise beginnen auf den gängigen Buchungsseiten bei etwa 60 Euro pro Nacht.

Jaipur_Alsisar_Haveli_swimming_pool_2

Jaipur_Alsisar_Haveli_Hotel_3

Jaipur_Alsisar_Haveli_Hotel_brunnen

 

Fazit:

Für mich war das Alsisar Haveli während meiner Tage in Jaipur eine Oase der Ruhe und Entspannung. Nach stundenlangen Spaziergängen durch alte Paläste und überfüllte Straßen öffnete sich beim Gang durch die Rezeption eine neue Welt. Das Ambiente der Gebäude und der Anlage hatte seinen Reiz auch am dritten Tag nicht verloren. Es ist ein Ort zum Wohlfühlen.

Falls das Hotel außerhalb deines Budgets liegt: Der Swimmingpool kann gegen Gebühr auch von Besuchern benutzt werden.

Jaipur_Alsisar_Haveli_Hotel_8

Jaipur_Alsisar_Haveli_Hotel_Speisesaal_15

Jaipur_Alsisar_Haveli_Hotel_9

Jaipur_Alsisar_Haveli_Hotel_Puppentheater

Puppentheater am Abend

Jaipur_Alsisar_Haveli_Hotel_Speisesaal_14

Jaipur_Alsisar_Haveli_Hotel_13

Jaipur_Alsisar_Haveli_Hotel_innenhof2

Jaipur_Alsisar_Haveli_Hotel_10

Jaipur_Alsisar_Haveli_Hotel_innenhof_1

 

Hinweis:
Ich wurde freundlicherweise vom Alsisar Haveli eingeladen. Auf die Gestaltung des Artikels hat das Hotel keinen Einfluss genommen.

Ich bin Stefan. Seit 2006 ist Südostasien zu meiner zweiten Heimat geworden, seit 2013 berichte ich über die schönsten Ziele auf diesem Blog. Mehr über mich erfährst du hier. Du willst nichts verpassen? Dann folge mir auf Facebook, Twitter, Google+ oder Instagram.

Hat dir der Artikel gefallen?
Dann abonniere jetzt meinen kostenlosen Newsletter! So erhältst du ab sofort regelmäßig nützliche Tipps und Infos zu den schönsten Zielen in Südostasien. Kein Spam!

Veröffentlicht von Stefan Diener am 22. März 2014. Zuletzt aktualisiert am 13. Januar 2016.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Faszination Südostasien bei Facebookschliessen
oeffnen