Visum & Einreise nach Myanmar

Das Visum ist vorab bei einer burmesischen Botschaft zu beantragen.

Hierfür wird ein Reisepass benötigt, der noch mindestens 6 Monate gültig ist.
Das Visum gilt für eine einmalige Einreise und ist für 28 Tage gültig.

Seit 2012 gibt es ein Visa on arrival, das vorab bestellt werden kann. Es gilt auch für Deutsche und Schweizer. Informationen hier und hier.

Zum 1. September 2014 wird ein eVisa für Reisende aus 41 Ländern eigeführt.

Ich selbst bin bisher nur mit einem vorab in der Botschaft beantragtem Visum eingereist. Allerdings ist in mehreren Blogs und Foren zu lesen, dass die Einreise mit dem vorab bestellten Visa funktioniert hat.

Update: Neben der Botschaft in Bangkok gibt es seit September 2015 auch ein Konsulat in Chiang Mai.

Da sich in Myanmar gerade alles schnell verändern kann, solltet ihr die Einreisebestimmungen sowohl frühzeitig als auch kurz vor Reise noch mal überprüfen.

Zudem häufen sich die Berichte, dass die Botschaften – zum Beispiel in Berlin – aufgrund der hohen Nachfrage mehr Zeit zur Bearbeitung benötigen.

Die Einreise nach Burma ist aktuell nur über den Luftweg möglich. Es gibt Ausnahmefälle bei eintägigen Ausflügen von Thailand.

Update Juli 2015: Die Einreise über den Landweg ist für Ausländer seit kurzer Zeit erlaubt. Aktuell sind vier Grenzübergänge (Ranong, Phunaron, Mae Sai, Mae Sot) geöffnet, das kann sich jedoch jederzeit ändern.

 

visum_myanmar

 

Botschaften und Konsulate Myanmars

Deutschland:
Die Myanmarische Botschaft befindet sich in Berlin.

Österreich:
Myanmar hat keine Botschaft in Österreich, hier ist auch die Botschaft in Berlin zuständig.

Schweiz:
Die Botschaft Myanmars befindet sich in Genf.

 

Vertretungen in Myanmar:

Die Deutsche Botschaft befindet sich in Yangon.

Österreich hat keine Botschaft in Burma, hier sind das Honorarkonsulat in Yangon, die Botschaft in Thailand und die deutsche Botschaft in Yangon zuständig.

Die Schweizerische Botschaft befindet sich in Yangon.

Kommentare (8)

  1. Die Ein- und Ausreise auf dem Landweg zwischen Myanmar und Thailand ist an ein paar Grenzübergängen nunmehr unproblematisch möglich.
    Laut Auswärtigem Amt sind das:
    Tachilek (Shan-Staat) – Mae Sai (nördliches Thailand)
    Kaw Thoung (Thantharyi) – Ranong (südliches Thailand)
    Myawady (Kachin) – Mae Sot (Thailand)
    Hteekhee (Thantharyi) – Phunaron (Thailand)

    (Bestätigen kann ich dies aus eigener Erfahrung für Myawaddy/Mae Sot und Tachilek/Mae Sai.)

  2. Hallo zusammen. Weiß jemand ob es möglich ist auf dem Landweg von Laos aus einzureisen?

    • Hallo Markus,

      meines Wissens ist das derzeit zwar geplant aber noch nicht möglich.
      Bin mir aber nicht ganz sicher.

      Falls du etwas herausfindest, sag mal Bescheid.

      Viele Grüße
      Stefan

  3. Hallo,

    wir planen im nächsten Jahr uns länger als 28 Tage in Myanmar aufzuhalten. Hat jemand Erfahrung mit der Visaverlängerung? Ich habe gelesen, dass es für 3 US $ pro Tag bei der Ausreise in Yangon möglich ist. Gibt es da irgend etwas zu beachten?

  4. Hallo ihr Lieben,

    eine Freundin und ich würden gerne von Laos nach Myanmar einreisen. Hat jemand Erfahrungen, ob dies nur durch Flug möglich ist oder ob man auch per Zug/Bus die Grenze überqueren kann und dort das Visum beantragen kann?

    Vielen Dank und liebe Grüße,
    Alexandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Faszination Südostasien bei Facebookschliessen
oeffnen